07.05.2016 23:43 Age: 2 yrs
Category: Einsätze
By: FF Oberhohndorf

3 - 07.05.2016 08:50 Uhr Brand mittel, Wohnungsbrand

Zwickau, August-Schlosser-Straße


Eigentlich sollte der heutige Tag regulär mit dem Ausbildungsdienst beginnen, doch um 08:50 Uhr wurden wir über DME und Sirene zu einem Einsatz alarmiert.

 

Gemeldet wurde ein Wohnungsbrand im Erdgeschoss eines Einfamilienhauses  in der August-Schlosser-Straße.

 

Nach einer ersten Lageerkundung durch den Gruppenführer wurde kein Brand im Erdgeschoss, sondern im Dachgeschoss festgestellt.

 

Hierbei waren eine starke Rauchentwicklung aus einem Dachfenster,  sowie eine leichte Verrauchung im Treppenraum zu erkennen.

 

Durch die Befragung der Eigentümer konnte erkundet werden, dass sich noch ein Handwerker im Dachgeschoss befinden muss.

 

Der bisher befohlene Einsatz mit Bereitstellung wurde präzisiert und der Angriffstrupp ging unverzüglich zur Menschenrettung ins Dachgeschoss vor.

 

Nach Erreichen der Rauchgrenze, setzen eines Rauchvorhanges konnte die Person recht zügig aus dem Brandbereich gerettet und ins Freie verbracht werden.

 

Während der weiteren Brandbekämpfung kam es zu einem Atemschutznotfall des eingesetzten Angriffstrupps. Hierbei trat ein Defekt des Atemschutzgerätes ein, welcher die weitere Atemluftversorgung der Einsatzkraft nicht mehr möglich machte.

 

Nach Absetzen eines sogenannten „MAYDAY-Rufes“ an den Gruppenführer, versorgte der mit im Brandraum befindliche Atemschutzgeräteträger sein Truppmann mit Atemluft und bereitete alle notwendigen Maßnahmen bis zum Eintreffen des Sicherheitstrupps  vor.

 

Gemeinsam mit dem Sicherheitstrupp und seiner mitgeführten Notfallausrüstung, konnten beide Trupps unversehrt das Freie erreichen.

 

Eine Anleiterbereitschaft mit Steckleiterteilen sowie eine Überdruckbelüftung wurden ebenfalls durchgeführt.

 

Bei diesem Einsatz handelte es sich glücklicherweise um eine nicht bekannte Einsatzübung.

 

Übungsziel war es hierbei, die ersteintreffende Einheit bei einem kritischen Wohnungsbrand zu bilden.

 

Der eingespielte Atemschutznotfall diente dabei nur als Ergänzung der Einsatzübung und ermöglichte das praktische Training einer Notfallsituation unter realistischen Bedingungen, welche wir im Ernstfall nie erleben möchten.

 

Das Übungsziel wurde erreicht und die Einsatzübung kann als gelungen eingeschätzt werden.

 

Vielen Dank an alle Teilnehmer und Helfer dieser tollen Übung.

 

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1125834784104857.1073741873.541694765852198&type=3